CMA Logo
 
Matthias Hengelbrock
Zeit und Freizeit: Seneca, Epistulae morales
 
Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2018, 96 S. (= classica Bd. 013), EUR 16.00

Die Radikalität, mit der Lucius Annaeus Seneca das Denken und Handeln seiner Mitmenschen infrage stellt, der Enthusiasmus, mit dem er seine Leser und Leserinnen zum Streben nach Weisheit und Glück antreibt, und die Eindringlichkeit seiner Sprache machten ihn zu einem der meistgelesenen Autoren der lateinischen Literatur. In der vorliegenden Auswahl aus den Epistulae morales kommt Seneca mit einigen Gedanken über den Umgang mit Zeit und Freizeit zu Wort. Dabei erfährt man manches über das Alltagsleben der Römer, wenn auch eher beiläufig. Im Zentrum der Überlegungen steht nämlich nicht, was die Menschen auf dem Forum oder im Amphitheater tun, sondern, was sie stattdessen besser tun sollten. Senecas Ziel ist, die Erkenntnis des Wichtigen und des Unwichtigen, des Wertvollen und des Belanglosen zu vermitteln, um jedem Einzelnen ein glückliches Leben aus eigener Kraft zu ermöglichen. Ziel des vorliegenden classica-Bandes ist, Jugendliche zu einer kritischen Auseinandersetzung mit Seneca zu befähigen.

Antrag auf Rezension
Name
E-Mail
weiteres
 
Band 21 (2018) Band 20 (2017) Band 19 (2016) Band 18 (2015) Band 17 (2014) Band 16 (2013) Band 15 (2012) Band 14 (2011) Band 13 (2010) Band 12 (2009) Band 11 (2008) Band 10 (2007) Band 9 (2006) Band 8 (2005) Band 7 (2004) Band 6 (2003) Band 5 (2002) Band 4 (2001) Band 3 (2000) Band 2 (1999) Band 1 (1998)
Band 3 Band 2 Band 1
Wie werde ich AutorRichtlinienRezensionsangebote
Volltextsuche