CMA Logo
 
Angela Jöne
Abschiedsszenen Liebender im lateinischen Epos
 
Münster 2017: Aschendorff Verlag, XVIII + 564 S. (= Orbis antiquus Bd. 52), EUR 76.00

Ein Schiff, das zur Abfahrt bereit ist, ankert am Ufer. Davor steht ein Liebespaar und verabschiedet sich wortreich unter Tränen. Schließlich ruft der Steuermann die noch zögernde Frau und das Schiff segelt fort. Der Blick der Frau richtet sich von Bord aus auf das Ufer und sie sieht, wie die Küste immer kleiner wird.
Diese hier skizzierte Szene ist eine typische Abschiedsszene, die sich im Epos des Silius Italicus wiederfindet. Abschiedsszenen haben eine lange Tradition im griechischen und lateinischen Epos, wie die vorliegende Studie veranschaulicht: Der Fokus richtet sich hierbei auf den Abschied als literarisches Motiv, auf Abschiedsszenen, die Teil der Erzählung im lateinischen Epos sind und die sich unter Liebenden zutragen. Der Aufbau einer solchen Szene mit der Szenerie und den Dialogen der Abschiednehmenden sowie die narratologische Umsetzung sind Faktoren, die genauer betrachtet werden.
Zunächst werden Abschiedsszenen aus den Epen von Vergil, Ovid, Lucan, Valerius Flaccus, Statius und Silius Italicus untersucht; auch ein Überblick über Abschiede im griechischen Epos und ein Ausblick in die Spätantike werden gegeben. Anschließend werden wiederkehrende Strukturelemente (nonverbale Handlungen) und Motive innerhalb der Figurenreden herausgearbeitet.

Antrag auf Rezension
Name
E-Mail
weiteres
 
Band 21 (2018) Band 20 (2017) Band 19 (2016) Band 18 (2015) Band 17 (2014) Band 16 (2013) Band 15 (2012) Band 14 (2011) Band 13 (2010) Band 12 (2009) Band 11 (2008) Band 10 (2007) Band 9 (2006) Band 8 (2005) Band 7 (2004) Band 6 (2003) Band 5 (2002) Band 4 (2001) Band 3 (2000) Band 2 (1999) Band 1 (1998)
Band 3 Band 2 Band 1
Wie werde ich AutorRichtlinienRezensionsangebote
Volltextsuche