CMA Logo
 
Bruno Bleckmann/Timo Stickler (Hgg.)
Griechische Profanhistoriker des fünften nachchristlichen Jahrhunderts
 
Stuttgart: Franz Steiner Verlag 2014, 228 S. (= Historia – Einzelschriften Bd. 228), EUR 56.00

Das fünfte Jahrhundert nach Christus ist eine Epoche beschleunigten Wandels in der Mittelmeerwelt. Dies gilt sowohl für die politische Organisation des spätantiken römischen Reiches als auch für den religions- und kirchengeschichtlichen Bereich. Trotz einer durchaus reichhaltigen Quellenlage, etwa im Bereich des Rechts oder der Kirchenpolitik, ist doch das Bild des Wandels selbst weitgehend von den Informationen abhängig, die einer insgesamt sparsamen und fragmentarischen historiographischen Überlieferung entnommen werden müssen.

Dieser Band erschließt das betreffende Quellenmaterial und beinhaltet detaillierte Einzelstudien zu spätantiken Historikern wie Eunapios von Sardeis, Olympiodor von Theben, Priskos von Panion, Malchos von Philadelpheia, Kandidos und Hydatius von Aquae Flaviae. Dabei geht es immer wieder auch darum, zu bestimmen, welches historiographische Bildungserbe bei den betreffenden Historikern lebendig gewesen ist und ob überhaupt bzw. wie der fragmentarische Charakter unserer Überlieferung es zuläßt, diesbezüglich belastbare Aussagen zu treffen.

Antrag auf Rezension
Name
E-Mail
weiteres
 
Band 20 (2017) Band 19 (2016) Band 18 (2015) Band 17 (2014) Band 16 (2013) Band 15 (2012) Band 14 (2011) Band 13 (2010) Band 12 (2009) Band 11 (2008) Band 10 (2007) Band 9 (2006) Band 8 (2005) Band 7 (2004) Band 6 (2003) Band 5 (2002) Band 4 (2001) Band 3 (2000) Band 2 (1999) Band 1 (1998)
Band 3 Band 2 Band 1
Wie werde ich AutorRichtlinienRezensionsangebote
Volltextsuche